Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

"Bazaar Berlin goes Digital"

Bazaar Berlin Modenschau - and the winner is...

Ihr – die wundervolle Bazaar Berlin Community – habt gemeinsam mit einer Fachjury entschieden, welche Kollektion des diesjährigen Kurses am Modern Ethnic Design Center (MEDC) ausgezeichnet wird und wer der talentierten Designer*innen somit die Möglichkeit erhält, die eigene Kollektion auf dem #BazaarBerlin2021 zu präsentieren. Nach der Bewertung der Fachjury war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, so dass das Voting der #BazaarBerlinCommunity die Entscheidung brachte.

Wir gratulieren Phem Sorn, der sowohl die Fachjury als auch die Bazaar Berlin Community mit seiner Kollektion überzeugt hat.
Herzlichen Glückwunsch!

Das Zertifikat, die Einladung zum Bazaar Berlin 2021 sowie die obligatorischen Gewinner-Blumen wurden am Freitag im kleinen Rahmen in Phnom Penh feierlich übergeben. Sascha Reebs, Sokunliny Kong und Kim Hour Seng (v.r.n.l.) von der Deutschen Botschaft Phnom Penh ließen es sich nicht nehmen Phem Sorn (2.v.r.) zur Auszeichnung zu gratulieren.

Die wunderschönen und außergewöhnlichen Teile der ausgezeichneten Kollektion, könnt Ihr im nächsten Jahr vom 3. bis 7. November 2021 hier bei uns auf dem Bazaar Berlin in den Messehallen unter dem Funkturm nicht nur bewundern, sondern auch erwerben! Ein bisschen gedulden müssen wir uns also noch, aber so kann die Vorfreude ein bisschen länger wachsen.


Wenn wir uns schon nicht persönlich in den Messehallen unter dem Funkturm begegnen können, dann doch wenigstens virtuell: Bazaar Berlin goes digital!

Wir starten mit einer virtuellen Modenschau der Kollektionen unserer Designer aus Kambodscha. Von Freitag, den 28. August bis Sonntag, den 6. September 2020 bringen wir Ihnen die alljährliche Modenschau direkt nach Hause und stellen Ihnen die Kollektionen der Kurs-Teilnehmer*innen im MEDC (Modern Ethnic Design Center) in Kambodscha vor. Die Gewinner haben normalerweise die Möglichkeit, ihre Kollektionen auf dem Bazaar Berlin zu präsentieren. Aufgrund der aktuellen Situationen haben wir ein wenig umgeplant und bringen die Modenschau direkt zu Ihnen!

Elf Teilnehmer*innen haben in den letzten Wochen und Monaten fleißig an ihren Kreationen gearbeitet.

Lassen Sie sich von den Entwürfen verzaubern!

Bazaar Berlin goes digital

Chamreun Ratana

"Die Fashion Reise für Chamroeun Ratana begann im Jahr 2004, als sie an einem Kurzzeit-Nähkurs in einem "Jesus-Center" in Phnom Penh teilnahm und als freiberufliche Näherin für das Zentrum ausgewählt wurde. Im Jahr 2018 machte Ratana die nächste Station, um in die Modebranche Fuß zu fassen und ihr Talent unter Beweis zu stellen. In den wenigen Jahren, die sie für einige Geschäfte in Phnom Penh arbeitete, wurde ihr Talent von Kunden und Ladenbesitzern erwähnt. Jedes Detail ihrer Arbeit war präzise und perfekt. Ihr eigenes Schneidergeschäft namens "WEB" wurde von Chamroeun Ratana, einer traditionellen kambodschanischen Modedesignerin, im Oktober 2019 gegründet.

Die Kollektion "COME TRUST" ist von verschiedenen Kaktusformen inspiriert. Handgewebter Stoff in marineblauen und weißen Farben lässt sie schön aussehen und auffallen. Die Taschen werden aus Baumwolle und feinem Leinen hergestellt, wobei eine Technik der Stoffmanipulation angewendet wird, bei der mit kleinen Lagen von übrig gebliebenen Seidenstoffen "geschlitzt" wird, was die Besonderheit der Taschen ist." - Chamreun Ratana

Hean Sopheanith

"Sopheanith Hean ist ein erfahrener Silberschmied und arbeitet seit über zehn Jahren im Kunst- und Designbereich. Sopheanith kombiniert seine Fähigkeiten und Erfahrungen in Design und Silberschmiedekunst mit Textilien und Mode, um einzigartige, interessante und umweltfreundliche Accessoires zu schaffen. Er arbeitet auch mit lokalen Webern in der Provinz Takeo, Kambodscha, zusammen, um Khmer-Textilien und traditionelles Kunsthandwerk zu fördern.

Die Taschenkollektion "MY UNIQUE BAG" wurde aus recycelten Soda- und Bier-Aluminiumdosen mit kambodschanischem Textilgewebe hergestellt, um Künstlern und Familien dabei zu helfen, sichere und umweltfreundliche Alternativen für modische Accessoires und Taschen für jedermann zu finden." - Heang Sopheanith

Chamreun Vuthy

"Chamreun Vuthy (Gunn) nahm 2020 an einem Modedesignkurs des MEDC in Phnom Penh, Kambodscha, teil. Diese Kollektion ist von der Mondfinsternis inspiriert. Das Zusammentreffen von drei Übernatürlichen: Sonne, Mond und Erde, es ist ein besonderes Ereignis. Normalerweise können sie nicht zusammenkommen, nur Sonne mit Erde oder Mond mit Erde. Khmer Story Tales sagt, dass die Mondfinsternis eine ganz besondere Zeit sei, in der sich zwei Brüder nach einer langen Zeit der Trennung wieder treffen können. Sie zeigt die Liebe und das Vermissen. Die Mondfinsternis ist eine besondere Gelegenheit, einen Menschen zu treffen, den man liebt und vermisst. Diese Sammlung wird Sie daran erinnern, dass jemand Sie vermisst.

Die Auswahl von Ikat- und Khmer Kramer-Stoffen ist ein Schwerpunkt dieser Kollektion. In der heutigen Zeit geht es um Modernität, niemand will mehr traditionelle Stoffe verwenden. Bei der Kollektion "LUNAR ECLIPSE" geht es nicht um Tradition, sondern darum, mit Ihnen in einer modernen Ära zu leben und sich an Ihre Wurzeln zu erinnern." - Chamreun Vuthy

Chhum Darya

"'LAVENDER FEELS' ist der Name der Kollektion der jungen 20-jährigen Combodianerin Chhum Darya. In der Kolletion lag der Schwerpunkt auf Umwelt. Heutzutage kennen wir alle den Zustand der Welt, da wir mit vielen Problemen konfrontiert sind, wie z.B. die Verwendung und Entsorgung von Kunststoff. Deshalb beschloss Chhum Darya Taschen aus Baumwolle, Garn und reiner Seide herzustellen. Diese Stoffe werden in Takeo (Teil einer ländlichen Stadt in Kambodscha) von Hand gewebt. Außerdem entschied sie sich für violette und blaue Stoffe. Diese beiden sind die natürlichen Farben der Blumen, die sie inspiriert haben. Park der Lavendelblume. Diese Blume hat violette und blaue Farbe, riecht aromatisch und kann für die Medizin verwendet werden.

Wenn wir uns die Blumen immer wieder anschauen, werden wir uns frisch, sanft, liebevoll und entspannt fühlen. "Wenn Sie den Beutel halten, den ich kreiert habe, haben Sie vielleicht das gleiche Gefühl." - Chhum Darya

Phem Sorn

"Derzeit entwerfe ich zusammen am MEDC die "VannBags"-Reihe und studiere aber auch Architektur. Deshalb benenne ich die Taschen- und Brieftaschenserie nach Vann Molyvann, dem berühmten kambodschanischen Architekten, der Phnom Penh aus hundert Jahren französischem Kolonialismus in die frische neue Welt des kambodschanischen Nationalstolzes geführt hat: Es handelt sich also nicht um Mann- oder Handtaschen, sondern um VannBags. Ich arbeite gerne in einer sehr klaren und präzisen Art und Weise, und ich wollte, dass meine Entwürfe eine klare, moderne Architektur widerspiegeln. Meine Entwürfe sind sehr kantig und urban und richten sich in erster Linie an die in der Stadt lebende Altersgruppe der 25-45jährigen.

Die Materialien, die ich verwendet habe, spiegeln die vorhergesagten Modetrends sowohl für handgefertigte Textilien als auch für die abfallfreie Verwendung wider und dies verbindet sich sehr gut mit dem Ethos meiner Organisation A.N.D. Fair Trade Cambodia. Ich habe Autoreifen und Reissäcke verwendet, die auf innovative Weise mit unseren handgewebten Ikats aus reiner Baumwolle kombiniert wurden, so dass das Sortiment kambodschanische Tradition mit modernen Materialien und Techniken verschmilzt. Ich habe mich bei MEDC beworben, weil ich mein Spektrum als Designer erweitern und mehr zu unserem kleinen Designteam bei A.N.D. beitragen wollte." - Phem Sorn

Choub Vichea

"In der Khmer-Sprache bedeutet "Praang" Turm oder Gebäude. Dieses Wort ist immer in einem Satz "praang prasat" enthalten, der "Tempelbau" bedeutet.

Diese Taschensammlung ist von der Architektur und Kunst der Khmer inspiriert. Das Reich der Khmer (das heutige Kambodscha) erlebte einen enormen Aufstieg. Zu dieser Zeit wurden viele religiöse Tempel und Denkmäler gebaut, aber nach dem VI. Jahrhundert scheiterte das Khmer-Reich. Durch die dunkle Zeit hindurch sind Khmer-Architektur, Tempel und Denkmäler als Zeugnisse der großen Khmer-Zivilisation erhalten geblieben und präsent. Praang wurde die Seele des Khmer-Volkes, um stark zu bleiben, niemals aufzugeben und weiter zu kämpfen. Praang beschreibt die Geschichte der Menschen: Wenn man fällt und noch atmet, bedeutet das, dass man auch die Chance hat, wieder aufzustehen.

Wenn Sie nie aufgeben, haben Sie die Chance, das Licht der Hoffnung zu sehen.

Die Taschenkollektion "PRAANG" besteht aus schwarzem, secondhand Vintage-Stoff und die Bilder der Kambodscha-Blume (phka chan) und des Portraits des Fürsten Brahma sind mit umweltfreundlicher Tinte auf Wasserbasis für den Kontrast bedruckt. Die schwarze Farbe des Stoffes repräsentiert die Dunkelheit, die weiße Blume die Hoffnung. Das Bild von Lord Brahma, der in der Hindu-Mythologie ein Schöpfer ist, symbolisiert neues Leben.

Ganz gleich, wie dunkel es ist, das Licht ist immer noch stärker." - Choub Vichea

Tex Simheang

"Das KeiMMeas-Handwerk wurde 2015 von Tex Simheang mit einem Kapital von nur 500 USD gegründet. Unsere Vision ist es, durch die Produktion von Kleidern und Taschen aus handgewebten Stoffen, die von kambodschanischen Frauen hergestellt werden, die zufriedensten Kunden im In- und Ausland zu erreichen. Wir sind bereit, Weberinnen und Schneiderinnen in den Provinzen Arbeit zu geben, um ihnen einen Arbeitsplatz und eine bessere Lebensgrundlage zu verschaffen. Besonders achten wir darauf, dass die Mütter genug Geld haben, um ihre Kinder zur Schule zu schicken. Die Frauen in der Gemeinde können weben, um Geld zu verdienen und gleichzeitig können sie sich um ihre Familie kümmern, haben Zeit, zu Hause zu kochen und zu arbeiten und vermeiden die Notwendigkeit der Migration ins Ausland, um Geld zu verdienen.

Die Taschenkollektion "LOVING HOUSE OF MOTHER" zeigt den Geist einer Mutter, die es liebt, ihre Kinder und ihre Familie treu und ohne Angst vor Ermüdung zu beschützen und sich um sie zu kümmern. Der Stoff für diese Kollektion wurde mit Bedeutung ausgewählt. Die weiße Farbe steht für aufrichtige Liebe, während Schwarz die Liebe bis zum Ende des Lebens darstellt. Das dreieckige Stoffmotiv stellt das Hausdach traditioneller kambodschanischer Häuser dar. Die Taschen aus dieser Kollektion haben viele Taschen, die die Fürsorge der Mutter für ihre Kinder darstellen. Die Seitentaschen haben die Form eines Mutterherzens." - Tex Simheang

Kheang Sathaboramin

"Die "Modeboutique Boramin" wurde von der frisch diplomierten Modedesign-Studentin Kheang Sathaboramin gegründet, die einfallsreiche Ideen für Mode anbietet. Die Mode ist von der bildenden Kunst inspiriert, die Natur, alte Geschichten, Märchen und Temperament illustriert. Die Boutique entwirft verschiedene Techniken für Couture-Kleider sowie die elegante und geradlinige Abendkollektion mit Taschen, die die Wünsche der Frauen erfüllen. Die Taschenkollektion "DESIRE OF FELICITY BAGS" ist von Glückssymbolen inspiriert.

Wie lädt man das Glück zu sich ein? Welchen Wunsch würden Sie sich selbst und Ihren Lieben erfüllen? Die Designerin hat drei Glückselemente ausgewählt und sie alle in diesen Entwürfen kombiniert:

- Englischer Efeu: nachlaufende Efeuranken helfen, Giftpfeile zu mildern, die auf Sie zeigen, wo Sie schlafen oder arbeiten. Der englische Efeu wurde nicht nur wegen seines Aussehens geschätzt. Die Pflanze hatte wichtige symbolische Bedeutungen und war Teil der antiken Mythologie
- Hufeisen: Traditionell werden Hufeisen über den Eingangstüren angebracht, während es seit langer Zeit ein Zeichen für Glück ist und jeden, der darunter hindurchgeht, vor Bösem schützt.
- das vierblättrige Kleeblatt: das erste Blatt steht für die Hoffnung, das zweite für den Glauben, das dritte für die Liebe und das vierte bringt dem Finder Glück" - Keang Sathaboramin

Teav Mengpo

"Teav Meng Po ist ein kambodschanischer Modedesigner mit dem Markennamen M.PO. Sein Design konzentriert sich auf Frauen-Abendkleider sowie Konfektions- und Taschenkleider. M.PO bietet den Frauen nicht nur Schönheit, sondern verleiht ihnen ein einzigartiges Design und Selbstbewusstsein.

Die Kollektion "ONEUS" ist von der menschlichen Hautfarbe inspiriert. Die Kollektion "ONEUS" konzentriert sich auf die menschliche Diskriminierung aufgrund der Hautfarbe. Wir denken immer, dass dunkle Haut verteufelt wird und helle Haut den Preis gewinnt, aber das stimmt nicht. In allen heiligen Büchern wird erwähnt, dass alle Menschen gleich geschaffen sind. Wer sind wir also, dass wir darüber urteilen? Wir sollten eine Welt schaffen, in der alle Menschen gleich behandelt werden und etwas wie Hautfarbe macht ihre Arbeit nicht geringer als die von jemandem mit einer anderen Hautfarbe. Nicht alles Schwarzes ist schlecht, nicht alles Weißes ist gut." - Teav Mengpo

Sos Sen

"Ich bin ein junger, 23-jähriger Designer, Sos Sen. Meine Liebe und mein starker Wunsch, Modedesigner zu werden, waren der Grund für meine Entscheidung, mich bei MEDC einzuschreiben. Während des Programms habe ich mich noch mehr für Modedesign interessiert. Für meine Bekleidungskollektion ließ ich mich durch den Seidenkokon inspirieren. Mich fasziniert sehr die Geschichte meiner Vorfahren, die klug genug waren, alle Technologien zur Herstellung von Kleidung aus dem Kokon zu entwickeln. Die Tradition ist bis heute lebendig und hat eine starke Verbindung zur Natur.

Der Name der Kollektion lautet "THE BLUE COCCON". In den letzten Tagen steht die Welt durch die unkontrollierte Abfallentsorgung vor einem riesigen Umweltproblem. Einer der Gründe kam von den Jeans produzierenden Fabriken. Sie bemühen sich offenbar nicht genug um die Entsorgung ihrer Stoffabfälle, so dass jedes Jahr eine riesige Menge an blauen Stoffabfällen und chemischen Farben übrig bleibt. Ich habe die blaue Farbe für meine Kollektion gewählt, weil sie wie jene Jeansabfälle aussieht, die die Welt verschmutzen. Die von mir verwendeten Materialien sind jedoch handgemachte Ikat-Baumwolle, die von einer Frauengemeinde in der Provinz Takeo gewoben wird. Sie waren arbeitslos, aber jetzt sind sie in der Lage, sowohl ihre Gemeinde als auch ihre Familien zu unterstützen. Diese Kollektion besteht aus 100% Baumwolle und Ikat-Gewebe, die Knöpfe sind aus Kokosnussschalen gefertigt. Die doppelten Kopfreissverschlüsse vorne erhöhen die Konvention als Mantel für Reisen im Winter." - Sos Sen

Nha Kemmolyny

"Der Name "Lyny" kommt von dem Namen des Designers Kemmolyny. LYNY umfasst sowohl feminine als auch maskuline Züge, kombiniert mit einer ausgefallenen Mischung aus Casual- und Straßenmode. Das Ziel des Designs von LYNY ist es, Menschen dazu zu inspirieren, ihre Freiheit zu nutzen, um ihre Leidenschaft zu entdecken.

Die Kollektion "GENDER 101" ist eine Lektion in Gleichberechtigung für alle Geschlechter. LYNY hat den femininen und maskulinen Stil miteinander verschmolzen und der Kollektion durch die übergroße Silhouette der Jacken und Mäntel und die ikonenhaften starken Schultern einen Hauch der 80er Jahre verliehen. "GENDER 101" ist für alle Geschlechter gedacht. Die Farben wurden sorgfältig nach ihrer Bedeutung ausgewählt. Schwarz und Weiß stehen für Ausgewogenheit. Braun symbolisiert die Menschlichkeit. Grau bedeutet Zeitlosigkeit und unendliche Möglichkeiten. Das Kleidungsstück wurde unter Verwendung des Stils der Maßschneiderei und der abfallfreien Schnittmusterherstellung für Männer hergestellt.

Stoff: hergestellt aus Baumwollgarn, das von den Konfektionären übrig geblieben ist.
Details: Stoffmuster in Hahnentritt-, Brockline- und Colourblocking-Stoff. Die Knöpfe wurden aus Stoffresten von Hand gefertigt. Gefundenes Holz wurde als Gürtelschnalle verwendet.

Die Kollektion befasst sich mit dem Körper als Schlachtfeld und wurde von den Freunden des Designers inspiriert. Als sie beschlossen, ihren Familien ihre geschlechtliche Identität zu zeigen, wurden sie völlig abgelehnt und gezwungen, jemanden zu heiraten, um den Ruf der Familie zu schützen." - Nha Kemmolyny